Auxerre


Auxerre
Auxerre
 
[o'sɛːr], Stadt in Niederburgund, Verwaltungssitz des Départements Yonne, Frankreich, 122 m über dem Meeresspiegel, 38 800 Einwohner; seit galloromanischer Zeit bedeutender Straßenknotenpunkt, Brückenkopf und Handelsplatz zwischen Paris und dem Mittelmeer inmitten des Auxerrois, einer Teillandschaft des Pariser Beckens mit durchschnittlichen Höhen zwischen 200 und 250 m über dem Meeresspiegel, die sich aufgrund der Kalksedimente des Untergrundes (Oberer Jura) und des milden Klimas u. a. für den Weinbau (Chablis, Tonnerre, Joigny u. a.) gut eignet.
 
 
Auxerre ist bis heute überwiegend zentraler Handelsort, daneben gibt es Metall-, Holz-, Lebensmittel- sowie chemische Industrie.
 
 
Kathedrale Saint-Étienne (auf Vorgängerbauten 13.-16. Jahrhundert), ein Hauptwerk der burgundischen Gotik: Fassade mit drei figurenreichen Portalen, Glasfenster (13.-16. Jahrhundert), Chorumgang (1215-34), Krypta (11. Jahrhundert) und Fresken (11.-13. Jahrhundert). Die Kirche der ehemaligen Benediktinerabtei Saint-Germain (13.-15. Jahrhundert) besitzt eine mehrgeschossige Kryptenanlage (6.-11. Jahrhundert; u. a. Grab des heiligen Germain) mit karolingischen Fresken (9.-11. Jahrhundert), Uhrturm (Tour de l'Horloge, 1483).
 
 
Auxerre, das gallorömische Autessiodurum, war seit dem 4. Jahrhundert Bischofssitz (bis 1802). Die Grafschaft Auxerre (Auxerrois) gehörte im Hochmittelalter den Grafen von Nevers, kam 1371 durch Kauf an die französische Krone, musste 1435 an den Herzog von Burgund abgetreten werden, fiel jedoch 1477 endgültig an die Krone zurück.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auxerre — Saltar a navegación, búsqueda Auxerre Escudo …   Wikipedia Español

  • Auxerre — Auxerre …   Deutsch Wikipedia

  • AUXERRE — AUXERRE, capital of the department of Yonne, north central France. The first reference to the presence of Jews in Auxerre is found in a responsum addressed by rashi to the scholars of this area. Representatives of the Auxerre community took part… …   Encyclopedia of Judaism

  • AUXERRE — Aucun vestige ne subsiste du premier établissement, au confluent de l’Yonne et du ruisseau de Vallan, connu sous le nom d’Autricum. Lieu de passage important dès l’époque gallo romaine, au carrefour de la via Agrippa reliant Lyon à Cologne et des …   Encyclopédie Universelle

  • Auxerre — (spr. Oserr), 1) (Auxerrois, spr. Oserroa), Bezirk des französischen Departements Yonne, 361/4 QM., 111,000 Ew.; 2) Hauptstadt desselben u. des Departements, an der Yonne, Präfectur, Behörden des Departements, ehemaligen bischöflichen Palast, in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auxerre — (spr. ōßǟr oder ōkßǟr ), Hauptstadt des franz. Depart. Yonne, an der Yonne, Knotenpunkt an der Lyoner Bahn, von Boulevards umgeben, hat einen schönen gotischen Dom (zu St. Stephan, 1215 begonnen), ein ehemaliges bischöfliches Schloß (jetzt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Auxerre — (spr. oßähr), Hauptstadt des franz. Dep. Yonne, früher auch der Grafsch. Auxerrois, an der Yonne, (1901) 18.901 E.; Kathedrale …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Auxerre — (Oxärr), Hauptst. des franz. Depart. der Yonne, an der Yonne, die hier einen Flußhafen bildet, alte Stadt mit Dom, Bischofssitz, öffentlicher Bibliothek, Schauspielhaus, 13400 E., Fabriken in Wolle, Fayence, Leder, Strümpfen, Glas u.s.w.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • auxerre — AUXERRE, Altissidorum, ville episcopale …   Thresor de la langue françoyse

  • Auxerre —  Pour l’article homophone, voir Haussaire. 47° 47′ 55″ N 3° 34′ 02″ E / …   Wikipédia en Français